Wissen

Muster für Einwilligungserklärungen: Hierauf musst du achten

Einwilligungserklärung Muster heyData Magazin

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat das Thema Datenschutz in den Fokus gerückt und viele Unternehmen zur Überprüfung ihrer Datenschutzprozesse gebracht. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Erfassung und Verwaltung von Einwilligungserklärungen von Kund:innen und Mitarbeitenden

Viele Unternehmen nutzen hierfür Muster. Aber was muss man bei der Verwendung von Mustern für Einwilligungserklärungen beachten, um Rechtskonformität und Effektivität gewährleisten zu können?

  1. Klare und verständliche Sprache: Die Sprache sollte einfach und verständlich sein, um sicherzustellen, dass die betroffene Person die Zwecken der Datenverarbeitung und ihre Rechte versteht.
     
  2. Rechtskonformität: Das Muster sollte die Anforderungen der DSGVO erfüllen, wie zum Beispiel die Information über die Verwendungszwecke, die Möglichkeit zur jederzeitigen Widerrufbarkeit und das Recht auf Auskunft, Löschung oder Übertragbarkeit der Daten.
     
  3. Anpassbarkeit: Das Muster sollte leicht an die Bedürfnisse des eigenen Unternehmens angepasst werden können, wie zum Beispiel die Erwähnung spezifischer Datenkategorien oder die Information über den Umgang mit Daten bei einem möglichen Datenverlust.
     
  4. Aktualität: Es ist wichtig, dass das Muster regelmäßig überprüft und angepasst wird, um den neuesten rechtlichen Anforderungen zu entsprechen.
     
  5. Rechte der Betroffenen: Es ist wichtig, dass die Einwilligungserklärungen die Rechte der betroffenen Personen ausreichend abbilden, wie zum Beispiel das Recht auf Auskunft, Löschung oder Übertragbarkeit der Daten.
     
  6. Archivierung: Es müssen Prozesse geschaffen werden, um die Einwilligungserklärungen ordnungsgemäß zu archivieren und jederzeit abrufen zu können.
     
  7. Erfahrung des Anbieters: Es ist hilfreich, wenn das Muster von einem erfahrenen Anbieter bereitgestellt wird, der sicherstellt, dass es rechtskonform und effektiv ist.

Zusätzlich zu diesen Tipps kann es hilfreich sein, mehrere Muster zu vergleichen und zu überprüfen, ob sie die Anforderungen der DSGVO erfüllen und gut an das eigene Unternehmen angepasst werden können. Insgesamt sollte man bei der Verwendung von Mustern für Einwilligungserklärungen sehr sorgfältig vorgehen, um eine rechtskonforme und effektive Verwaltung von Daten zu gewährleisten. Es ist ratsam, sich von einem Datenschutzexperten beraten zu lassen, um alle Anforderungen der DSGVO zu erfüllen.

Die Verwendung von Mustern für Einwilligungserklärungen kann zwar eine große Zeitersparnis sein, aber es ist wichtig, die rechtlichen Anforderungen im Auge zu behalten und das Muster an die Bedürfnisse des eigenen Unternehmens anpassen zu können. Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass die Einwilligungserklärungen alle Rechte der betroffenen Personen abbilden und ordnungsgemäß archiviert werden kann. Wenn man unsicher ist, sollte man sich an einen Datenschutzexperten wenden, um sicherzustellen, dass alle Anforderungen erfüllt werden.


Über den Autor

Weitere Artikel

Die EU Whistleblowing Richtlinie - Neue Hinweisgeberpflichten für Unternehmen

Am 17. Dezember 2021 tritt in der EU die Whistleblower-Richtlinie in Kraft. Höchste Zeit für kleine und mittlere Unternehmen die Auswirkungen der Richtlinie in den Blick zu nehmen! Wir geben einen Überblick, was die Whistleblower-Richtlinie für Unternehmen bedeutet:

Mehr erfahren
Technical and organizational measures (TOMs)

Technische und Organisatorische Maßnahmen

Technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) sind entscheidende Leitlinien der DSGVO zum Schutz personenbezogener Daten. Sie umfassen digitale Aspekte wie Benutzerkonten, Backups und Firewalls und sollten von der Datensammlung an dokumentiert werden, um den branchenspezifischen Anforderungen gerecht zu werden. TOMs umfassen technische und organisatorische Maßnahmen, einschließlich Zugangskontrolle und Datenverschlüsselung, die auf spezifische Kontrollkategorien zugeschnitten sind. Artikel 32 (1) der DSGVO schreibt vor, Technologie und Risiken zu berücksichtigen, um Datenresilienz und -sicherheit zu gewährleisten. Die Priorisierung von TOMs trägt dazu bei, personenbezogene Daten zu schützen und die Einhaltung der DSGVO-Vorschriften im Falle von Verstößen nachzuweisen.

Mehr erfahren
Die 5 wichtigsten Compliance-Trends und -Herausforderungen

Die 5 wichtigsten Compliance-Trends und -Herausforderungen für 2022

Trends und Überlegungen für die top Compliance Trends in 2022

Mehr erfahren

Lerne jetzt unverbindlich unser Team kennen!

Kontakt aufnehmen