Wissen

Datenschutzgrundlagen verstehen und umsetzen – Informier dich bei heyData

Worum geht es dabei?

Entdecke, warum es so wichtig ist, die Grundlagen des Datenschutzes zu verstehen und umzusetzen.

Wir leben in einer Informationsgesellschaft, in der Daten und Informationen eine immer größere Bedeutung in unserem Leben haben. Durch den technologischen Fortschritt und eine zunehmende Bürokratie werden täglich unzählige Daten übertragen, verarbeitet und gehandelt. Für viele digitale Prozesse sind Datenerhebungen mittlerweile unerlässlich und gehören zum Standard.

Wir passen unsere Strategien und Arbeitsabläufe an die technischen Möglichkeiten an und integrieren die Datenübermittlung und -verarbeitung in unseren täglichen Betrieb. Besonders im Bereich des Online-Shoppings hat die Datenverarbeitung einen starken Einfluss auf unseren Alltag. In diesen sensiblen Bereichen, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, regelt der Datenschutz die ordnungsgemäße Übermittlung und Verarbeitung von Datenströmen und schützt sie vor Missbrauch.

Erfahre mehr: Metadaten - Informationen in digitalen Dokumenten richtig schützen


 

Datenschutz Basics – Definition von Datenschutz

Die Grundidee des Datenschutzes besteht darin, Personen im Hinblick auf den Umgang mit ihren personenbezogenen Daten zu schützen. Der Kern dieses Schutzmechanismus liegt darin, Daten, die direkt oder indirekt mit einer Person in Verbindung stehen, zu schützen.

Der Fokus liegt hierbei besonders auf dem Datenschutz personenbezogener Daten. Hierunter fallen allgemeine Kontaktdaten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen, wie beispielsweise dein Name, deine Telefonnummer, Adresse, E-Mail-Adresse und mehr. Auch Daten, die Rückschlüsse auf dich zulassen, unterliegen dem Datenschutz. Unser Hauptziel beim Datenschutz besteht darin, deine Freiheit und deine Daten zu schützen. Du hast das Recht, über deine eigenen Daten zu bestimmen und deren Verarbeitung zu kontrollieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Datenschutz und die Datenschutzgrundlagen darauf abzielen, den Missbrauch von Datenverarbeitung und die Verletzung deiner Privatsphäre zu verhindern.


Erfahre mehr: Was ist das Double-Opt-in und warum ist es wichtig?


 

Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes

Der Schutz personenbezogener Daten ist gesetzlich unter anderem durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt. Die DSGVO ist eine geltende Verordnung der Europäischen Union und muss nicht in nationales Recht umgesetzt werden, enthält jedoch Öffnungsklauseln. Diese nationalen Bestimmungen werden durch das BDSG ergänzt und konkretisiert. Es besteht immer eine Verbindung zur Datenschutzgrundverordnung.


Erfahre mehr: Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) – heyData schafft Transparenz

Relevante Themen

What are security controls in companies?

Was sind Sicherheitskontrollen in Unternehmen?

Sicherheitskontrollen sind wichtig, um unsere Organisation vor möglichen Gefahren zu schützen. Es gibt zwei Haupttypen: Vorbeugende, die darauf abzielen, Vorfälle zu verhindern, bevor sie passieren, und Aufdeckende, die Vorfälle nach ihrem Eintreten aufspüren. Vorbeugende Kontrollen umfassen administrative, technische und physische Maßnahmen wie Richtlinien, Firewalls und Überwachung. Aufdeckende Kontrollen nutzen Prüfpfade, Eindringungserkennungssysteme und Virenscanner. Beide Arten sind entscheidend für den Schutz von Vermögenswerten und Mitarbeitern.

Mehr lesen
Datenschutz und die Nutzung von US tools

Datenschutz und US Tools

Wenn in Deutschland, ja, der gesamten EU, von Datenschutz gesprochen wird, so ist dieses Thema stets mit den USA verbunden. Manchmal stehen die fragwürdigen Praxen der amerikanischen Geheimdienste im Vordergrund, manchmal wie Technologiefirmen wie Google, Amazon oder Microsoft nach Daten gieren. Letzteres zumindest schien durch das Safe Harbour Abkommen und später durch das Privacy Shield Abkommen auf akzeptable Maße eingeschränkt zu sein.

Mehr lesen
Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten und die DSGVO

Was sind personenbezogene Daten und wie geht man datenschutzkonform mit diesen um?

Mehr lesen

Der Schutz von Daten im Unternehmen

Das Datenschutzgesetz regelt alle relevanten Bestimmungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten in Unternehmen. Jedes Unternehmen, das in der EU tätig ist, ist verpflichtet, die Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Daten von Kunden, Mitarbeitern oder Geschäftspartnern müssen geschützt werden, da andernfalls Geldstrafen oder Sanktionen drohen. Darüber hinaus kann die Nichtbeachtung der Datenschutzgrundlagen zu einem Imageverlust führen.

Erfahre mehr: Der externe Datenschutzbeauftragte: Die optimale Lösung für dein Unternehmen

Datenschutzgrundlagen

Aufgrund von Budget- oder Zeitbeschränkungen vernachlässigen einige Unternehmen die Einhaltung der DSGVO. Um solche Probleme zu vermeiden, stellt heyData dir eine kurze Anforderungsliste für die Datenschutzgrundlagen in Unternehmen zur Verfügung:

  1. Datenschutzbeauftragter: Innerhalb eines Unternehmens kann der Datenschutz intern oder extern vertreten werden. heyData kann dir helfen, den Datenschutz auf sichere und effiziente Weise umzusetzen.
  2. Verarbeitungstätigkeiten: Stelle sicher, dass du ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten führst. Hier sollten Verantwortlichkeiten, die Art der Datenverarbeitung und Löschfristen definiert werden.
  3. Datenschutzerklärung: Jede betroffene Person muss über die Datenschutzerklärung informiert werden. Betreiber von Websites müssen die Erklärung auf ihrer Seite bereitstellen.
  4. Datenschutzgeheimnis: Personen, die mit personenbezogenen Daten arbeiten, müssen schriftlich zur Verschwiegenheit in Bezug auf unternehmensbezogene Daten verpflichtet werden.
  5. Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV): heyData ist dein richtiger Ansprechpartner für Fragen zu Auftragsverarbeitungsverträgen. Informiere dich über Rechte und Pflichten bei der Verarbeitung personenbezogener Daten.
  6. Datenschutzmaßnahmen: Technische und organisatorische Maßnahmen müssen umgesetzt werden. Entwickle ein Unternehmenskonzept, das die Einhaltung der Datenschutzgrundlagen gewährleistet. Sichere Zugangscodes, Benutzerkonten und allgemeine betriebliche Arbeitsabläufe.
  7. Sensibilisierung der Belegschaft: Datenschutz muss von allen Mitarbeitern gelebt werden. Ohne das Engagement deiner Mitarbeiter kann die Einhaltung der Datenschutzgrundlagen nicht erreicht werden. Es ist wichtig, die betroffenen Personen regelmäßig zu sensibilisieren. Nutze die Kompetenz deines internen oder externen Datenschutzbeauftragten für Schulungen.

Erfahre mehr: Verarbeitungsverzeichnis: Die Schlüsselrolle für Datenschutz und Transparenz in der modernen Arbeitswelt


 

Cookies – Die Hinweispflicht

Cookies werden auf Websites als Marketinginstrument eingesetzt. Sie dienen teilweise der Optimierung des Online-Erlebnisses und der Erstellung von Nutzerprofilen. Dies kann dir Vorteile bieten, indem z. B. Werbung oder Kaufvorschläge personalisiert werden. Dabei werden jedoch personenbezogene Daten in Form von IP-Adressen gespeichert. Die Zustimmung zur Verwendung von Cookies ist daher gemäß der Datenschutzgrundverordnung zwingend erforderlich. Eine ausdrückliche Einwilligung in die Verwendung von Cookies ist auf Websites oder in Online-Shops unerlässlich.

Grundlagen des Datenschutzes – Datensicherheit

Datensicherheit geht Hand in Hand mit dem Datenschutz. Dabei geht es nicht nur um den Schutz personenbezogener Daten, sondern auch um praktische Maßnahmen im Bereich der IT-Sicherheit. Um die Datenschutzgrundlagen einzuhalten, solltest du immer ein Konzept zur Datensicherheit vorweisen können, das nicht nur personenbezogene Daten, sondern alle zu verarbeitenden Datenströme umfasst.

Die Datensicherheit kann durch folgende Maßnahmen erhöht und gewährleistet werden:

  1. Aktuelle Webbrowser
  2. Aktuelle Software (Updates)
  3. Aktuelle Firewall und Antivirensoftware
  4. Benutzerkonten mit Berechtigungsverteilung
  5. Sichere Passwörter
  6. Sensibilisierung der Mitarbeiter
  7. Vorsicht bei unbekannten Anhängen
  8. Berechtigungsvergabe bei Downloads
  9. Vermeidung der Veröffentlichung persönlicher Daten
  10. Verschlüsselungssoftware
  11. Sicherungskopien (Back-ups)

Zusammenfassung der Datenschutzgrundlagen

Die Datenschutzgrundlagen können in wenigen Punkten zusammengefasst werden, aber ihre Umsetzung stellt die eigentliche Herausforderung dar. heyData ist dein professioneller und zuverlässiger Partner in diesem Bereich. Wir werden mit dir diese Kernpunkte besprechen und erläutern:

  • Rechtmäßigkeit
  • Transparenz
  • Treu und Glauben
  • Zweckbindung
  • Datenminimierung
  • Speicherbegrenzung
  • Integrität
  • Vertraulichkeit
  • Sicherheit

Diese Punkte bilden den Kern der Datenschutzgrundverordnung und sollten beachtet werden. Viele Unternehmen sind sich der Tragweite nicht bewusst, aber einige dieser Begriffe wurden durch die Datenschutzgrundverordnung neu definiert. Verstöße gegen diese Grundsätze können mit Geldstrafen von bis zu 20.000.000 Euro oder 4% des Umsatzes des Vorjahres geahndet werden.

heyData ist dein Partner, und mit uns wird das Thema Datenschutz zu einer gelebten Philosophie!


Über den Autor

Weitere Artikel

Essentielle Datenschutz Begriffe für Unternehmen

Essentielle Datenschutz Begriffe für Unternehmen

Da Unternehmen immer stärker auf Technologie angewiesen sind, ist es wichtig, einige gängige Datenschutzbegriffe zu kennen. Diese Begriffe helfen, die mit dem Umgang mit sensiblen Daten verbundenen Risiken und die Maßnahmen, die ihr zum Schutz dieser Daten ergreifen können, besser zu verstehen.

Mehr erfahren

Die EU Whistleblowing Richtlinie - Neue Hinweisgeberpflichten für Unternehmen

Am 17. Dezember 2021 tritt in der EU die Whistleblower-Richtlinie in Kraft. Höchste Zeit für kleine und mittlere Unternehmen die Auswirkungen der Richtlinie in den Blick zu nehmen! Wir geben einen Überblick, was die Whistleblower-Richtlinie für Unternehmen bedeutet:

Mehr erfahren
Datenschutz und die Nutzung von US tools

Datenschutz und US Tools

Wenn in Deutschland, ja, der gesamten EU, von Datenschutz gesprochen wird, so ist dieses Thema stets mit den USA verbunden. Manchmal stehen die fragwürdigen Praxen der amerikanischen Geheimdienste im Vordergrund, manchmal wie Technologiefirmen wie Google, Amazon oder Microsoft nach Daten gieren. Letzteres zumindest schien durch das Safe Harbour Abkommen und später durch das Privacy Shield Abkommen auf akzeptable Maße eingeschränkt zu sein.

Mehr erfahren

Lerne jetzt unverbindlich unser Team kennen!

Kontakt aufnehmen